Aktuelles

Baumpflanztag

Am 11.10. war es wieder so weit. Die Jahrgangsstufe 5 (90 Schüler) des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums pflanzte zum fünfzehnten Mal im Rahmen eines Wandertages in der Obstwiese hinter der Villa Bonin in Lippholthausen einen Baum. Wie immer sollte es der Baum des Jahres, eine Flatterulme sein. Da sie nicht erhältlich war, pflanzten die Schüler einen Apfelbaum, einen "Prinzenapfel". Es handelt sich um eine alte heimische Sorte.

Wiesenmahd

Die Obstwiese an der Villa Bonin in Lippholthausen wurde als letzte am 4.10. gemäht und am 5.10. abgeharkt. Auf ihr werden am 11.10. die Klassen 5 des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums einen Apfelbaum pflanzen. 

                                                                                                             Fotos: W. Dickhöfer

Apfelernte hat begonnen

An den ersten beiden Apfelsammeltagen am 26. und 27. 9. haben wir auf den Obstwiesen im Mühlenbachtal sowie in Niederaden insgesamt 840 kg gesammelt. Daraus wird dann der bekannte Apfelsaft der Naturförderungsgesellschaft im Kreis Unna gepresst, den man auch am Bio-Garten in Brambauer erwerben kann. Außerdem wurden schon vorher 750 kg gesammelt, die gepresst und in 5 Liter-Päckchen für 7 Euro ebenfalls im Bio-Garten abgeholt werden können. Vorher bitte bei Klaus Papius anmelden! Tel. 0231/873616 bzw. Handy 0171 9131 806 

                                                                                                         Fotos: W. Dickhöfer

Verleihung des Ehrenamtspreises der Stadt Lünen an den Arbeitskreis für Umwelt und Heimat

Als Anerkennung unseres Einsatzes für "Umwelt und Heimat" in Lünen erhielten wir am 21.9. am Tag des Ehrenamtes den Ehrenamtspreis des Jahres 2019 vom Bürgermeister Kleine-Frauns überreicht. Wir freuen uns über die Anerkennung unserer langjährigen Arbeit. Wir hatten auch einen Info-Stand aufgebaut, an dem wir über unsere Arbeit informierten und in praktischer Arbeit Insektenhölzer hergestellt haben. 

Menschenkette am Kleinbecker Park

Am 24.8. gegen 11.30 Uhr war es so weit. Nach einführenden überzeugend vorgetragenen Argumenten für den Erhalt des Kleinbecker Parkes von Prof. Hufnagel, Fritz Angerstein und Maurice Hansmeyer von der Grünen Jugend sowie Fridays for future, die immer wieder von Beifall unterbrochen wurden, bildete sich eine Menschenkette um den Park. Einige Teilnehmer hatten selbst angefertigte Plakate mitgebracht. Es waren sicher einige Hundert Teinehmer. Zusammen mit den 2000 gesammelten Unterschriften ist es deutliches Votum für den Erhalt dieses Kleinodes.

Unterschriftensammlung für Kleinbecker Park

Am Samstag, den 27.07. sammelte der Arbeitskreis an einem Stand in der Lüner Innenstadt Unterschriften für den Erhalt des Kleinbecker Parks in Lünen-Horstmar.

Wir waren erstaunt, wie viele Passanten gut informiert waren und bereitwillig unterschrieben!

Weißstörche in der Lippeaue bald flügge

Die erstmalig in der Lippeaue in Lünen brütenden Weißstörche haben zwei Jungvögel erfolgreich aufgezogen. Sie werden bald das Nest verlassen und später ihre lange Reise in das Winterquartier antreten. Man kann die Jungvögel gut von den Altvögeln unterscheiden. Sie haben dunkle Schnäbel, während die Altvögel einen roten haben. Noch werden sie von den Eltern versorgt und haben einen großen Appetit. 

Gemütlicher Nachmittag am SGV-Heim

Am 1.6. verbrachten wir einen geselligen Nachmittag am SGV-Heim in Netteberge. In gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen sowie später anschließendem Grillen gab es viele Gelegenheiten zu Gesprächen. 

Nistkastenkontrollen

Am 27. und 29.5. kontrollierten Manfred Scholz und Peter Wurm im Raum Nordlünen, Alstedde, Bork, Waltrop, Vinnum und Netteberge Nistkästen mit folgenden Ergebnissen:

In 23 Schleiereulenkästen brüteten 7 Brutpaare (2x8 Junge, 2x7, 1x6+2Eier, 1x5, 1x4)
Dazu lag in einigen Kästen frisches Gewölle. Dieses Jahr scheint für die Schleiereule ein erfolgreiches Jahr zu werden.

In 16 Steinkauzröhren brüteten 6 Brutpaare (1x4 Junge, 2x3, 1x1, 2x2 Eier

In 6 Turmfalkenkästen brüteten 3 Brutpaare (2x5 Junge, 1x5 Eier)

Auch für Steinkauz und Turmfalke wird es wohl ein gutes Jahr werden.

                                              3 junge Steinkäuze mit Altvogel            Junge Turmfalken

Kulturstrolche waren unterwegs

Am 13. und 14.5. waren die Klassen 4a und 4b der Viktoria-Schule mit Klaus Papius und Horst Störmer unterwegs, um in der näheren Umgebung die Natur zu erkunden und auch heimatkundliche Informationen zu erhalten.

Fahrradtour zu den Obstwiesen

Am 28.4. unternahm diese kleine Truppe eine Fahrradtour zu den Obstwiesen im Mühlenbachtal. Klaus Papius gab viele interessante Informationen.

Erstes Storchenpaar brütet in Lünen

In der Lippeaue, direkt hinter unserem Grundstück brütet auf einem Hochsitz das erste Storchenpaar in Lünen. 

Kiebitzzählung im Kreis Unna

Am 6.4.2019 fand die Zählung der Kiebitze im Kreis Unna statt. Die Brutpaarzahl hat auch in diesem Jahr wieder abgenommen und mit 95 Brutpaaren wieder einen neuen Tiefstand erreicht. Auf dem Stadtgebiet von Lünen brütet in den letzten 3 Jahren nur noch 1 Paar.

 

 

     Kreis Unna                                           Stadt Lünen

1999          380 BP                               1999          33 BP

 

2003          238 BP                               2003          34 BP

 

2008          251 BP                               2008          18 BP

 

2013          173 BP                               2013          24 BP

 

2014          169 BP                               2014          17 BP        

 

2015          186 BP                               2015          17 BP

 

2016          165 BP                               2016            7 BP

 

2017          125 BP                               2017            1 Bp

 

2018          108 BP                               2018            1 Bp

 

2019            95 BP                               2019            1 Bp

 

 

  

Hohltauben beginnen mit Brut

Bei diesem Hohltaubenpaar an der Brunnenstr. scheint die Brut gesichert.

Jahreshauptversammlung

Auf unserer Jahreshauptversammlung am 14.3. waren 28 Mitglieder anwesend. Die Berichte der einzelnen Gruppen (praktischer Naturschutz, Beteiligung an Planverfahren) gaben wieder ein Bild über unsere vielfältigen Aktivitäten. 

Erdkröten wandern

Nachdem wir am 4.3. den Krötenschutzzaun an der Brunnenstr. aufgebaut hatten und in den folgenden zwei Nächten die Temperaturen noch zu niedrig waren, ging es am 7.3. richtig los. In den 20 Eimern waren 143 Erdkröten (99 Männchen und 44 Weibchen).

 

Kontrolle der Hohltauben-Nistkästen

Die Kontrolle am 25.2. in Nähe der STEAG, der Brunnenstr. und im Mühlenbachtal ergab folgende Ergebnisse:

Von den 26 Nistkästen waren 11 besetzt, 7 von Hohltauben, 3 von Meisen und einer vom Kleiber. An der STEAG waren von 8 Kästen nur 2 von Meisen besetzt. In der Halbhöhle brütete wieder der Kleiber. An der Schlossallee fanden in den 5 Kästen 4 Bruten von Hohltaben (davon eine Zweitbrut) statt. An den drei Stellen im Mühlenbachtal gab es in 13 Kästen 4 erfolgreiche Hohltaubenbruten. In einem Kasten brütete wieder der Kleiber. 

Steinkauz, Schleiereule und Turmfalke: Kontrollergebnisse 2018 im Bereich Lünen, Selm und Werne

Die Kontrollen 2018 brachten folgende Ergebnisse:
Steinkauz: In 45 kontrollierten Brutröhren brüteten 13 Paare erfolgreich (1x4 Junge, 4x2, 1x1). In 7 Brutröhren waren die Jungvögel schon ausgeflogen, 3 erfolglose Bruten, in einer Röhre 1 toter Alt- und Jungvogel. 18 Brutröhren waren unbesetzt, in 4 Hornissen, in 3 der Marder und in 2 hat der Star gebrütet.
Schleiereule: In 43 kontrollierten Brutkästen brüteten 11 Paare erfolgreich (1x6, 1x4, 3x3, 1x2). In 4 Kästen waren die Jungvögel bereits ausgeflogen. In 13 Kästen befand sich frisches Gewölle, in 15 altes. In 3 Kästen brüteten Dohlen und in 2 der Turmfalke.
Turmfalke: In 14 kontrollierten Brutkästen waren 8 Paare erfolgreich, davon 1 in einem Schleiereulenkasten (2x5, 1x4, 2x2, 1x1). In 2 Brutkästen waren die Jungvögel bereits ausgeflogen, 5 waren nicht besetzt und in einem brütete die Dohle.

Kopfweidenpflege hat begonnen

Hier kann man unsere Forderungen zur Kommunalwahl downloaden:

Forderungen des Naturschutzes.pdf
PDF-Dokument [118.5 KB]