Artenschutz

Kontrollergebnisse der Bruten von 2014:

Eulen, Turmfalke, Wanderfalke

Schleiereule
In 78 kontrollierten Brutkästen waren nur 13 Brutpaare erfolgreich mit 58 Jungen, das sind durchschnittlich 4,4 Junge je Brut.

 

Steinkauz


In 96 kontrollierten Brutröhren waren 30 Brutpaare erfolgreich mit 88 Jungen, das sind durchschnittlich 3 Junge je Brut.

Turmfalke
In 35 kontrollierten Brutkästen waren 22 Brutpaare erfolgreich. Sie zogen 98 Junge groß. Das entsricht 4,5 Junge je Brut. 10 Brutpaare brüteten in Schleiereulenkästen. Hier waren die Jungvögel bereits ausgeflogen.

Wanderfalke
Das Brutpaar am Kraftwerk Steag war auch 2014 nicht erfolgreich. Das Brutpaar an der St. Marienkirche zog 1 Jungvogel erfolgreich auf.
Am Kraftwerk Heil brütete das Wanderfalkenpaar erfolgreich. Es zog 3 Jungvögel groß.

 

Kontrollergebnisse der Bruten von 2015:

Eulen, Turmfalke, Wanderfalke

Der Brutbestand von Schleiereule, Steinkauz und Turmfalke wurden 2015 nicht kontrolliert.

 

Wanderfalke

Das Brutpaar an der Steag war 2015 nicht erfolgreich. Die Wanderfalken an der St. Marienkirche zogen einen Jungvogel auf.

 

Kontrollergebnisse der Bruten von 2016:

Eulen, Turmfalke, Wanderfalke

Der Brutbestand von Schleiereule, Steinkauz und Turmfalke wurden 2016 nicht kontrolliert.

 

Wanderfalke

Das Brutpaar an der Steag war 2016 nicht erfolgreich. . Die Wanderfalken an der St. Marienkirche zogen 3 Jungvogel auf.

 

Kontrollergebnisse der Bruten von 2017:

Eulen, Turmfalke, Wanderfalke

Der Brutbestand von Schleiereule, Steinkauz und Turmfalke wurde 2017 nur im Bereich Lünen-Alstedde und Lünen-Brambauer kontrolliert. In Brambauer zog ein Steinkauzpaar 3 Jungvögel auf.

 

Wanderfalke

Das Brutpaar an der Steag zog 2016 zwei Jungvögel erfolgreich auf. An der Marienkirche waren es 4 Jungvögel.

Kontrollergebnisse der Bruten von 2018:

 

Eulen, Turmfalke, Wanderfalke

 

Raum: Lünen, Selm, Waltrop, Werne

 

Steinkauz: 45 Steinkauzröhren wurden kontrolliert, 13 erfolgreiche Bruten mit 1x4 Jungen, 4x2 Jungen,1x1 Junges, 7x ausgeflogen,
1x3 Eier, 3 erfolglose Bruten, 1x toter Altvogel + tote Jungvögel, 18 unbesetzt, 4x Hornisse, 3x Marder, 2xStar
 
Schleiereule: 44 Kästen kontrolliert, 10 erfolgreiche Bruten mit 1x6 Jungen, 1x4 Jungen, 3x3 Jungen, 1x2 Jungen, 4x ausgeflogen,
15 Kästen mit altem Gewölle, 13 Kästen mit frischem Gewölle, 3x Dohle, 2x Turmfalke
 
Turmfalke: 8 erfolgreiche Bruten, davon 1 in einem Schleiereulenkasten mit 2x5 Jungen, 1x4 Jungen, 2x2 Jungen, 1x1 Junges und 2x ausgeflogen,
5 unbesetzt, 1x Dohle
 
Wanderfalke
Das Brutpaar an der STEAG zog 2018 drei Jungvögel erfolgreich auf. An der Marienkirche waren es 4 Jungvögel. 

 

Kontrollergebnisse der Bruten von 2019

 

Eulen, Turmfalke, Wanderfalke

 

Raum: Lünen, Selm, Herbern, Waltrop, Werne

 

Kontrolliert wurden: 46 Steinkauzröhren 52 Schleiereulenkästen 11 Turmfalkenkästen

 

Ergebnisse Steinkauz: 12 erfolgreiche Bruten mit 37 Jungen(3x4,1x3,3x2,1x7Eier,1x4Eier,2x2 Eier,1x1 Ei), dazu 4 Bruten mit unbekanntem Bruterfolg+1 Revier besetzt ohne erkennbare Brut

 

Schleiereule: 20 erfolgreiche Bruten mit 119 Jungen( 5x8,5x7,1x7+1 Ei,1x6+2 Eier,2x5,4x4,1x2+1 x ausgeflogen)

 

Turmfalke: 13 erfolgreiche Bruten mit 48 Jungen (3x5 Junge,2x4,3x3,1x2, 2x5 Eier,1x4 Eier)

 

Wanderfalke

Das Brutpaar an der STEAG zog 2019 zwei Jungvögel erfolgreich auf. An der Marienkirche waren es 4 Jungvögel.

Kontrollergebnisse der Bruten 2020

 

Bereiche: Alstedde, Nordlünen, Wethmar, Langern  Niederaden, Bork, Selm,
                 Netteberge, Herbern, Waltrop (Oberlippe, Unterlippe), Elmenhorst

Kontrolliert haben: Willi Dickhöfer, Sabine und Dieter Klemp, Reiner Homann, Paul Pawlowski

6 Kontrolltage: 27.5., 5.6., 10.6., 15.6., 17.6., 20.6.

Ergebnisse:
 

Steinkauz: 22 Steinkauzröhren                   

                    4 erfolgreiche Bruten (1x 3, 1x2, 1x brütend, 1x2 Eierschalen)

                    8 Brutröhren leer

                    1 Brutröhre defekt

Von 12 kontrollierten Röhren waren nur 4 besetzt. Die trockenen Jahre machen ihm sicher zu schaffen, da dann seine Hauptnahrung, die Regenwürmer, zu tief im Boden sind.                

                  bei 9 Röhren keine Kontrolle möglich, hauptsächlich wegen
                  Eichenprozessionsspinner
                            
                                                                                                                 

Schleiereule:  40 Schleiereulenkästen

                        11 erfolgreiche Bruten (1x6 Junge, 1x5, 1x4, 1x2,
                                                                1x1 Junges+3 Eier, 1x9 Eier,
                                                                1x7 Eier, 2x5 Eier, 2x Brutverdacht,
                          1 Kasten Taubenbrut mit 2 Jungen

                        12 Kästen leer

Die Brutsaison hat teilweise später als im Vorjahr eingesetzt und war eigentlich ganz günstig. Von 24 kontrollierten Kästen waren 11 besetzt.

                       bei 16 Kästen keine Kontrolle möglich, teilweise zu kurze Leiter
                       
                                                                                                        

Turmfalke:  9 Turmfalkenkästen kontrolliert

                    3 erfolgreiche Bruten (1x6 Junge, 1x4, 1x besetzt)

Mit nur 3 erfolgreichen Bruten war es kein sehr erfolgreiches Jahr für denTurmfalken.

                    6 Kästen leer